Häufig gestellte Fragen

Am häufigsten wiederholte Fragen zum Verfahren

BIN ICH GEEIGNET?

Ist es nach Bauchoperationen möglich?

In der Mehrheit der Fälle ja, in Abhängigkeit von Akkretionen infolge der vorherigen Operationen. Einzelne Beurteilung ist erforderlich.

Kann die Magenbypassoperation bei Herzkrankheit durchgeführt werden? Auch nach Herzinfarkt, Katheterisierung, Stentimplantation, Bypassoperation?

Vor jeder Operation ist EKG- und Herzultraschalluntersuchung notwendig. Bei Herzkrankheit ist das Gutachten eines Kardiologen über die operative Belastbarkeit (zwei- bis dreistündiger laparoskopischer Eingriff neben 14 bis 16 Hgmm Bauchhöhlendruck) einzuholen.

Kann die Operation bei Körpergewichtsindex (BMI) unter 40, ohne verbundene Krankheit, im Alter zwischen 20 und 30 Jahren prophylaktisch durchgeführt werden?

Nach der jüngsten fachlichen Stellungnahme liegt die untere BMI-Schwelle ohne verbundene Krankheit bei 35.

Kann die Operation vor der Schwangerschaft durchgeführt werden oder beeinflusst sie die spätere Schwangerschaft negativ?

Sie kann durchgeführt werden. Nach der Gewichtsabnahme liegt die Chance des Schwangerwerdens aus hormonalen Gründen eher höher, nach Abgabe des Übergewichts ist es leichter, die Schwangerschaft auszutragen. Während der Schwangerschaft verlangt der Serumpegel von verschiedenen Vitaminen, Proteinen und Spurelementen erhöhte Beobachtung, bei Bedarf Ersatz.

Ich habe einen Magenring, kann da die Bypassoperation durchgeführt werden?

In der überwiegenden Mehrheit von Fällen kann die Bypassoperation gleichzeitig mit der Entfernung des Magenrings durchgeführt werden. Es stellt sich im Laufe der Entfernung des Magenringes im OP-Saal heraus, ob die beiden Operationen nacheinender möglich sind.

ICH MÖCHTE DIE OPERATION, WAS SOLL ICH TUN?

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Unsere Erreichbarkeiten:
+ 36 70 270 5603
fogyasmutettel2012@gmail.com

Nachdem Sie mit Herrn Chefarzt Dr. Elemér Mohos einen Termin vereinbart haben, nahmen Sie Ihre bisherigen ärztlichen Befunde zur ersten persönlichen Konsultation mit. Falls die Operation begründet ist, haben Sie die Untersuchungen, die vom Herrn Chefarzt verlangt werden, an Ihrem Wohnort von Ihren eigenen Ärzten durchführen zu lassen. (Magenspiegelung, Herzultraschall, Bauchhöhlenultraschall, EKG, Atemfunktion, Blutuntersuchungen, eventuelle zusätzliche Untersuchungen wegen individueller Krankheiten.) Mit diesen Befunden ist eine neue persönliche Konsultation erforderlich.

Wie lange ist die Wartezeit?

Mehrere Monate bis ein Halbjahr in Abhängigkeit von der Anzahl von Patienten.

Wann muss gezahlt werden, ist Teilzahlung möglich?

Es ist keine Teilzahlung möglich. Der gesamte Betrag ist in der Woche vor dem Krankenhausaufenthalt zu zahlen.

Gibt es andere Kosten außer 1.555.000 Forint brutto?

Die Kosten der Operation, Nähmaschinen, Narkose, Intensivversorgung und des stationären Aufenthalts machen 1.530.000 Forint brutto aus. Die erste Konsultation kostet 10.000 Ft. Nach der Operation ist je nach dem Gesundheitszustand mehrmalige Kontrolluntersuchung angezeigtt. Die fachärztliche Kontrolluntersuchung kostet jedes Mal 5000 Forint.

Ich bin schwerkrank und/oder Invalidenrentner. Wird der Eingriff in diesen Fällen von der Nationalen Krankenversicherungskasse gefördert?

Der bisher eingereichte einzige individuelle Antrag ist abgelehnt worden.

NACH DER OPERATION

Wie lange dauert die Genesung?

5 bis 7 Tage Krankenhausaufenthalt, eine weitere Woche Erholung zu Hause, Krankschreibung, 3 Monate lang darf keine schwere körperliche Arbeit verrichtet werden, Gewichte über 10 kg dürfen nicht gehoben werden.

Wie sollen wir uns nach der Operation ernähren?

10 Tage lang breiige Diät, danach täglich dreimal Hauptmahlzeit, was der Magengröße entsprechend den Konsum von kleinen Mengen bedeutet. Bei Wahrnehmung des ersten Sattgefühls soll das Essen beendet werden. Zwischenmahlzeiten (vormittags bzw. nachmittags) sind zu vermeiden. Eine Spezialdiät ist nicht notwendig. Das Hungergefühl ist nicht typisch.

Mit wie viel Kilogramm Abnahme kann ich unmittelbar nach der Operation rechnen? Wenn ich nach der Operation den gewünschten Körpergewichtswert erreicht habe, hört die Abnahme auf?

80 bis 90 % des Übergewichts wird im Laufe eines Jahres, überwiegend eher im ersten Halbjahr abgebaut. Danach wird das Körpergewicht konstant. Die Dynamik der Abnahme ist übrigens ziemlich individuell.

Kann irgendwelche Komplikation oder Mangelkrankheit entstehen, wenn ich schon abgenommen habe?

Im ersten Jahr nach der Operation sind Kontrolluntersuchungen, in deren Rahmen Laboruntersuchungen zunächst dreimonatlich, danach halbjährlich notwendig. Bei etwa der Hälfte der Patienten wird der Ersatz von Eisen (täglich eine Tablette), Vitamin B12 (monatlich eine intramuskuläre Spritze), fallweise Vitamin D3 (zwei- bis dreitäglich 1 St. Dragee mit 3000 Einheiten) erforderlich. Auf unserer Website sind die Laboratorien mit Blutentnahme zu finden, wo die Bestimmung der Pegel der Vitamine B12 und D3 gegen Entgelt durchgeführt wird. Zur Liste der erreichbaren Labors bitte hier anklicken. Zur Vermeidung des eventuellen Mangelzustandes ist proteinreiche Ernährung angezeigt. Sonstige Mangelzustände sind bisher nicht festgestellt worden.

Ist Hautplastik nach der Operation notwendig?

Die Schlaffheit der Haut wird durch viele Faktoren beeinflusst, es ist individuell unterschiedlich, wie schlaff sie nach Gewichtsabnahme wird.